Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter Test 2017

Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter

Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter
4.75

Sicherheitsstufe

8/10

    Userbewertungen

    8/10

      Ausstattung

      7/10

        Leistung

        4/10

          Lautstärke

          1/10

            Dauerbetrieb

            2/10

              Positiv

              • Gute Kundenbewertungen
              • gute Ausstattung
              • 2 Auffangbehälter

              Negativ

              • Sehr Laut
              • nicht für Dauerbetrieb geeignet

              Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter für Papier und CD’s

              Der Olympia PS 45 CCD im Schnellcheck:

              Sicherheitsstufe: 3
              Amazon Bewertungen: 4/5
              Garantie: 24 Monate
              Volumen Abfall: 21 L
              Lautstärke: 72 dB

              Im Test 2017 hat der 45 CCD solide abgeschnitten und in der Gesamtwertung den siebten Platz belegt. Für die Preisklasse ein durchaus respektables Ergebnis. Das Gerät ist primär für den Hausgebrauch geeignet, denn der mit Sicherheitsstufe 3 ausgestattet, erfüllt der Olympia mittlere Sicherheitsanforderungen. Der Auffangkorb des PS 45 CCD von Olympus ist durch einen Handgriff bequem herausnehmbar, so dass die Resteentleerung sehr schnell und leicht von der Hand geht. Weiterhin bietet er einen zweiten Auffangkorb um die Abfälle von CD´s und Kreditkarten nicht mit den Papierabfällen zu vermischen.

              Produktmerkmale:

              • Zerschneid bahre Medien: Papier, CD’s und Kreditkarten
              • Schnittgröße Papier und Kreditkarten: 4 x 35 mm große Partikel
              • Kapazität: Papier 10 Blätter 80g/m², 1 CD oder Kreditkarte
              • Schnittgröße CD’s: 3 Streifen
              • Schneideart: Partikelschnitt / Streifenschnitt
              • Eingabebreite Papier: 220 mm
              • 2 separate Auffangbehälter für die Trennung der Schneidereste
              • Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung
              • Sicherheitsabschaltung beim Öffnen
              • Start/Stopp-Automatik durch Sensoren
              • Abmessungen(B/T/H): 360 x 244 x 400 mm
              • Farbe schwarz
              • Gewicht: 5,0 kg

              Testergebnisse des Olympia PS 45 CCD Detail

              Der Aktenvernichter aus dem Hause Olympia ist ein solides Gerät für den privaten Anwender, der von Zeit zu Zeit Dokumente shredden möchte. Der Dauerbetrieb ist nur bedingt möglich, es werden hierzu keine Angaben gemacht. Bei Testergebnissen und bei Kundenfeedback wird bei stärkerer Beanspruchung festgestellt, dass der Motor überhitzt, dabei ensteht ein „elektrischer“ Geruch. Durch den Überhitzungsschutz kann hier aber nichts schlimmeres passieren.

              Die Menge an Papier ist entscheidend, zwar schafft der PS 45 CCD auch Karton und Pappe zu shreddern, allerdings nur in überschaubaren Maßen. Die Schneidleistung von 10 Blatt ist hierbei auch das Maximum. Ein Vorteil ist ein separater Ein/Aus Schalter vorhanden, somit muss das Gerät nicht immer von der Steckdose abgeschlossen werden.

              Unser Fazit: Für den Heimgebrauch ist der Olympia PS 45 CCD eine absolute Empfehlung. Kleine Abstriche bei Dauereinsatz und Lautstärke müssen in Kauf genommen werden, aber dafür bekommt man ein solides Gerät, welches die Papierberge am Schreibtisch zerkleinert und somit für Ordnung sorgt.

              Zusammenfassung der getesteten Eigenschaften:

              Olympia PS 45 CCD Eigenschaften Punkte
              Sicherheitsstufe: 3 26,25
              Amazon Bewertungen: 4/5 5,60
              Garantie: 24 Monate 1,33
              Zusatzfunktionen: 2 2,00
              Volumen Abfall: 21 L 6,18
              Schnitttechnik: Partikelschnitt 3,00
              Schneidleistung: 10 Blatt 0,83
              Lautstärke: 72 dB 0,59
              Anz. Abfallbehälter: 2 2,00
              Geschwindigkeit: 2,5 m/s 2,50
              Überhitzungsschutz: Ja 2,00
              Dauerbetriebszeit: Keine Angabe
              Abkühlzeit: Keine Angabe

              Schreibe einen Kommentar